Schlagwort-Archive: Kultur

USA: Gespräche mit extremistischen Muslimen zeigen tiefe Verachtung für ihr Aufnahmeland

(Institut für Islamfragen, dk, 07.01.2018) Der amerikanisch-iranische, in Harvard ausgebildete Politikwissenschaftler, Dr Majid Rafizadeh, berichtete am 6. Januar 2018 über seine zahlreichen Begegnungen mit muslimischen Flüchtlingen in Amerika. Er habe auch extremistische und fundamentalistische Muslime nach ihrer persönlichen Situation in ihren Heimatländern gefragt, die sie verlassen hatten.

Deutschland: Alhambra Gesellschaft von Muslimen und Musliminnen in Köln gegründet

(Institut für Islamfragen, dk, 09.12.2017) Die Alhambra Gesellschaft mit Sitz in Köln ist nach eigenen Aussagen ein Zusammenschluss von Musliminnen und Muslimen, die sich als Teil der europäischen Geschichte und ihren europäischen Heimatgesellschaften verstehen. Ihr Ziel sei es, insbesondere jungen Muslimen ein breites Angebot im Bereich der politischen Bildung, Kunst und Kultur zu machen, um ihnen so zu helfen, eine positive Selbstwahrnehmung auf der Grundlage des Völkerverständigungsgedanken zu entwickeln.

IS und Wahhabiten auch Zerstörerer alter Kulturgüter im Nahen Osten

(Institut für Islamfragen, dk, 24.01.2015) Dr. Denis MacEoin, Dozent für Arabische und Islamische Studien in England, beschreibt in einem Artikel des Gatestone Institute (New York) vom 27. Dezember 2014 die Zerstörung archäologischer und kultureller Kulturgüter im Nahen Osten.