Archiv für das Jahr: 2013

Fatwa zu der Frage, ob ein Muslim zu seinem Geburtstag beglückwünscht werden darf

(Institut für Islamfragen, dh, 31.12.2013) Frage: „Meine Eltern und zwei meiner Brüder sind keine Muslime. Sie beharren darauf, meinen Geburtstag zu feiern. Sie schicken mir Briefe, rufen mich an und singen mir Geburtstagslieder. Ich habe ihnen mitgeteilt, dass dieser Tag [mein Geburtstag] ein Tag wie jeder andere ist. Ich bin die einzige Muslima in der Familie und mit einem Muslim verheiratet. Ich lebe an einem Ort fern von meiner Familie. Dieses Jahr habe ich meinen Telefonanschluss abgeschaltet, um ihre Anrufe nicht zu erhalten. Wie soll ich damit [mit ihren fortgesetzten Glückwünschen] umgehen?“

Fatwa zu der Frage, warum die Schiiten Umar Ibn al-Khattab hassen, den zweiten Kalifen nach Muhammad

(Institut für Islamfragen, dh, 27.12.2013) „Warum gibt es im Iran die meisten Schiiten? Umar Ibn al-Khattab hatte sie zerschlagen und erniedrigt. Das persische Reich, ein mächtiges Reich, wurde von den primitiven Arabern zerstört. Die [persischen] Adeligen wurden dabei getötet. Die Araber haben Tausende persische Frauen genommen. Die Töchter der [persischen] Adeligen und vornehmen Persönlichkeiten wurden [von den erobernden Arabern] an Umar geschickt … Er hat sie unter diesen Primitiven [hier sind ebenfalls die erobernden Araber gemeint] verteilt. Können die Folgen dieses Handelns innerhalb von 1 bis 2 Jahren sich in Luft auflösen?

Generalsekretär der Hisbollah äußert sich zu Attentaten in Beirut

(Institut für Islamfragen, dh, 21.12.2013) Der Generalsekretär der schiitischen Hisbollah, Hassan Nasrullah, äußerte sich zum Attentat in Südbeirut. Seine Äußerungen deuten darauf hin, dass er die Gegner des syrischen Regimes als Verantwortliche betrachtet.

Fatwa zu der Frage, ob Nusairier [eine beleidigende Bezeichnung für Alawiten, denen auch die syrische Herrscherfamilie Assad angehört] Muslime sind

(Institut für Islamfragen, dh, 19.12.2013) „Diejenigen, die heute den Iran regieren, sind sehr parteiisch, sie sind für die Nusairier [Alawiten]. Anhänger der Nusairier sind keine Muslime, sie sind lediglich Namensmuslime. Sie besitzen weder Moscheen noch den Koran. Sie verrichten weder die große Pilgerfahrt [im Pilgermonat; arab. hajj] noch die kleine Pilgerfahrt [außerhalb des Pilgermonats; arab. umra]. Sie beten nicht, sie geben keine Almosen, sie fasten nicht. Sie gehören nicht zum Islam.