News

Großbritannien: Proteste wegen Muhammad-Karikaturen von Deobandi-Muslimen dominiert

(Institut für Islamfragen, dk, 01.04.2021) Dr. Paul Stott, Autor von „Islamist Watch“, einem Projekt des Middle East Forum (Philadelphia, USA), kommentierte am 31.3.2021 in dem amerikanischen Magazin The American Spectator das Geschehen um den jüngsten Vorfall an der Grammar School von Batley in West Yorkshire, England.

England: Schule geschlossen nachdem Lehrer Muhammad-Karikatur zeigt

(Institut für Islamfragen, dk, 29.3.2021) Die israelische Tageszeitung Times of Israel berichtete am 27. März 2021 über die Verwendung einer Muhammad-Karikatur durch einen Lehrer in einer 9. Klasse der Batley Grammaer School in West Yorkshire.

Jemen: Winzige jüdische Minderheit zur Auswanderung gezwungen

(Institut für Islamfragen, dk, 30.03.3021) Am 28. März 2021 berichtete die in London herausgegebene und sich in saudischer Hand befindende arabische Tageszeitung Asharq al-Awsat, dass (mit Ausnahme von vier älteren Juden) drei jüdische Familien mit 13 Menschen von den zur sog. Fünfer-Schia (den Zaiditen) gehörenden Houthis im Jemen gezwungen worden seien, das Land zu verlassen.

Indonesien: Islamische Gelehrte streiten um Zulässigkeit der Corona-Impfstoffe

(Institut für Islamfragen, dk, 26.03.2021) Die indonesische Tageszeitung The Jakarta Post berichtete am 26. März 2021, dass die Regierung den englisch-schwedischen Impfstoff AstraZeneca zum großen Teil nach Ost-Java geschickt habe, wo die lokalen muslimischen Führer diesen Impfstoff als „halal“ (für Muslime erlaubt) deklariert hätten, und zwar im Gegensatz zum Urteil des zentralen Rates der Islamgelehrten Indonesiens (Majelis Ulama Indonesia, MUI).

Deutschland: Berlin richtet Kommission zur Erforschung des antimuslimischen Rassismus ein

(Institut für Islamfragen, dk, 24.03.2021) Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) in Berlin berichtete am 22. März 2021, dass Berlin Ende Februar 2021 als erstes Bundesland eine Kommission zur Erforschung des antimuslimischen Rassismus eingerichtet habe.

China: Sinisierung der muslimischen Ethnien schreitet fort

(Institut für Islamfragen, dk, 24.03.2021) Voice of America News on China berichtete am 24. März 2021, dass die Kampagne Chinas, den Islam und die Kultur der muslimischen Ethnien in China zu „sinisieren“ („the Sinicization of Islam”) nun auch Hainan, die südlichste Provinz Chinas, erreicht habe.

Deutschland: Journalist ruft Moscheeportal ins Leben

(Institut für Islamfragen, dk, 19.03.2021) Die Neue Zürcher Zeitung veröffentlichte am 19. März 2021 ein Interview mit dem deutschen Journalisten und ARD-Tagesschausprecher Constantin Schreiber über ein am 19. März an den Start gegangenes Moscheeportal in Deutschland, in dem alle Moscheen jeglicher islamischer Glaubensrichtung angelegt werden könnten.