News

Iran: Öffentliche Auspeitschung

(Institut für Islamfragen, dh, 12.07.2018) Unter Berufung auf eine Publikation von Amnesty International kommentierte die saudische Online-Plattform Al-Arabiya am 12.07.2018 die öffentliche Auspeitschung eines Iraners am 10.07.2018 auf dem Niazmand Platz in der iranischen Stadt Kashmar.

Nigeria: Mutiger Imam rettet 262 Christen vor wütendem Mob

(Institut für Islamfragen, dk, 06.07.2018) Ein Artikel der BBC vom 1. Juli 2018 beschreibt das überaus mutige Eintreten eines Imams für bedrohte Christen im nördlichen Nigeria.

Tunesien: Abkommen zwischen Linken und Islamisten

(Institut für Islamfragen, dk, 03.07.2018) Laut Bericht der offiziellen türkischen Anadolu News Agency vom 29. Juni 2018 bezeichnet das El-Aroussa Abkommen in Tunesien eine wichtige Entwicklung in der Geschichte der Beziehungen zwischen Islamisten und Linken.

VAE gewährt Flüchtlingen Aufenthalt von bis zu einem Jahr

(Institut für Islamfragen, dh, 24.06.2018) Am 18.06.2018 beschlossen die Vereinigten Arabischen Emirate, denjenigen, die aus Krisengebieten stammen und in die VAE geflüchtet sind, eine Aufenthaltsgenehmigung für ein Jahr zu gewähren.

Saudi-Arabien: IS-Anhänger verhaftet, der sich selbst als „Sprengstoffgürtel“ bezeichnet hatte

(Institut für Islamfragen, dh, 24.06.2018) Nach der Verhaftung eines IS-Anhängers im Januar 2018, der sich bei Twitter selbst als „Sprengstoffgürtel“ tituliert hatte, gaben die saudischen Sicherheitsbehörden die Entdeckung von 431 IS-Anhängern in Saudi-Arabien bekannt, die Schläferzellen gebildet hatten.