Schlagwort-Archive: Antisemitismus

Kanada: Arabisch-sprachige Zeitung propagiert antisemitische Stereotypen und Lügen über Juden

(Institut für Islamfragen, dk, 06.03.2020) Das Internet-Portal „United with Israel“ veröffentlichte am 5. März 2020 einen Bericht über einen Artikel von Dr. Mustafa al-Lidawi in der kanadischen, Arabisch-sprachigen Zeitung al-Meshwar vom 28. Februar 2020 mit dem Titel „Der Missbrauch der Märtyrer und die Manipulation ihrer Körper sind jüdische Gesetze und israelische Direktiven“.

Israel: Pro-Hamas Publikation ereifert sich über den Wahlsieg Netanjahus

(Institut für Islamfragen, dk, 15.03.2020) Die pro-Hamas Tageszeitung Felesteen veröffentlichte am 4. März 2020 einen Meinungsartikel von Dr. Youssef Razka über den Sieg Netanjahus bei der dritten israelischen Parlamentswahl der letzten 12 Monate, der starke antijüdische Vorurteile enthält.

Islamistische Stimmen zum Corona-Virus

(Institut für Islamfragen, dk, 19.03.2020) Hany Ghoraba, ein ägyptischer Autor und investigativer Journalist bei der ägyptischen Wochenzeitung Al Ahram Weekly, veröffentlichte am 16. März 2020 einen Artikel über arabische Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit der Coronavirus Pandemie bei The Investigative Project on Terrorism (Washington D.C).

Polen: Generalsekretär der Islamischen Weltliga besucht Vernichtungslager Auschwitz

(Institut für Islamfragen, dk, 30.01.2020) Laut Bericht des Gatestone Institute in New York vom 28. Januar 2020 hat Dr. Mohammed al-Issa, der Generalsekretär der Islamischen Weltliga zusammen mit David Harris, dem Direktor des American Jewish Committee (AJC), und einer Delegation von muslimischen Führungspersonen aus verschiedenen Ländern am 23. Januar 2020 das Vernichtungslager Auschwitz in Polen besucht.

Deutschland: Duisburger Pädagoge gegen Rassismus und Antisemitismus engagiert

(Institut für Islamfragen, dk, 28.01.2020) Der WDR5 sendete am 27. Januar 2020 einen kurzen Bericht über den Duisburger Pädagogen und Sozialarbeiter Burak Yilmaz, der sich seit Jahren in verschiedenen Projekten gegen Rassismus und Antisemitismus engagiere.