Archiv für das Jahr: 2020

Türkei: Christliche und jüdische Minderheiten in der Türkei befürchten Schuldzuweisungen während Corona-Krise

(Institut für Islamfragen, dk, 21.05.2020) Die Frankfurter Rundschau berichtete am 20. Mai 2020 über die Situation der religiösen Minderheiten in der Türkei im Zusammenhang mit der Corona-Krise: Hetzkampagne regierungsnaher Zeitschrift bringt Minderheiten mit Putschisten in Verbindung

Großbritannien: Opferzahlen der Gruppenvergewaltigung junger Mädchen höher als bisher angenommen

(Institut für Islamfragen, dk, 20.05.2020) Das Gatestone Institute (New York) veröffentlichte am 16. Mai 2020 einen Bericht über Gruppenvergewaltigungen junger englischer Mädchen, die teilweise unter 14 Jahre alt gewesen seien.

China: Menschenrechtler veröffentlicht Studie über Leiden der muslimischen Uiguren

(Institut für Islamfragen, dk, 20.05.2020) Am 14. Mai 2020 veröffentlichte MercatorNet ein Interview des kasachischen Menschenrechtsaktivisten Serikzhan Bilash mit Turarbek Kusainov, dem Leiter der unabhängigen Menschenrechtsorganisation Demos, zur Situation der muslimischen Uiguren in Nordwest-China sowie über sein Buch „Gloom: Sunset in East Turkestan“.

USA: Muslimische Wissenschaftlerin mit pakistanischen Wurzeln erforscht den Holocaust und seine Leugnung in islamisch geprägten Gesellschaften

(Institut für Islamfragen, dk, 20.05.2020) Die führende jüdische Internetseite zum Judentum, Aish.com (über 1 Million monatliche Besucher und 260.000 Email-Abonnenten) veröffentlichte am 11. Mai 2020 ein Interview mit einer muslimischen Wissenschaftlerin, die den Holocaust erforscht, Prof. Mehnaz Afridi.

Türkei: Türkischer Präsident setzt christliche Minderheit herab

(Institut für Islamfragen, dk, 20.05.2020) Am 13. Mai 2020 berichtete der türkische Journalist Uzay Bulut über die öffentliche Benutzung eines sehr verletzenden und abwertenden Begriffs durch den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am 4. Mai.