Schlagwort-Archive: USA

Singapur: Muslimische Stimme mahnt zur ernsthaften Auseinandersetzung mit dem Problem der Gewalt

IS der größte Feind aller Muslime, nicht die USA (Institut für Islamfragen, dk, 17.12.2019) Der Spiegel berichtete am 16. Dezember 2019 über die Sorge von Muslimen, im Blick auf Terrorismus unter Generalverdacht zu geraten und als Versuche, dem zu entkommen die Kampagne mit Hashtags #NotInMyName und #MuslimsAreNotTerrorists. Sie würden sich dabei auf Sure 5,32 berufen: […]

USA: Judenfeindliche Äußerungen in Moschee von Redmond/Washington

(Institut für Islamfragen, dk, 27.12.2019) Das Internetportal der 2011 gegründeten, Israel-freundlichen, weltweiten Community „United With Israel“ mit fast 10 Millionen Anhängern in 170 Ländern berichtete am 26. Dezember 2019 im Middle East Media Research Institute TV (MEMRI) über einen amerikanischen Imam mit indonesischen Wurzeln und seine Ausführungen über die Juden:

USA: Warum kein Protest der Organisation der Islamischen Kooperation (OIC) gegen chinesische Umerziehungslager für Uighuren?

(Institut für Islamfragen, dk, 26.11.2019) Weltweit größter Ausbruch an Gewalt gegen Muslime erfordert Antwort von Muslimen

In einem Artikel des Clarion Project (Washington, DC) vom 26. November 2019 geht die reformorientierte, amerikanische Muslimin mit pakistanischen Wurzeln, Raheel Raza, der Frage nach, was main-stream Muslime sich eigentlich wünschten.

USA: Muslimische Kongressabgeordnete fordert, per Rasterfahndung „weiße Männer“ zu überwachen

(Institut für Islamfragen, dk, 29.11.2019) Israel Unwired veröffentlichte am 5. September 2019 einen Artikel und einen Video Clip über ein Interview von Al-Jazeerah (ausgestrahlt vom amerikanischen Sender CBN) mit Ilhan Omar, einer muslimischen Kongressabgeordneten der Demokratischen Partei mit somalischen Wurzeln.

Saudi-Arabien/USA: Saudi-arabische Botschafterin sendet Juden Glückwünsche zum Neuen Jahr

(Institut für Islamfragen, dk, 02.10.2019) Verschiedene israelische Medien berichteten am 2. Oktober 2019, dass die saudische Botschafterin in den USA, Reema Bandar Al Saud, den amerikanischen Juden zum ersten Mal öffentlich zu ihrem Neuen Jahr (Rosch Haschana) gratuliert habe.