News

(Deutsch) Saudi-Arabien: Scheich Mohammad al-Issa hält wichtige Hadsch-Ansprache

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 11.07.2022) „World Israel News“ berichtete am 10. Juli 2022, dass Scheich Dr. Mohammad al-Issa, der Direktor der Islamischen Weltliga in Saudi-Arabien, von den saudi-arabischen Behörden ausgewählt worden sei, die Hauptbotschaften während der Hadsch zu geben.

Weiterlesen →

(Deutsch) Deutschland: Ferda Ataman wird neue Anti-Diskriminierungsbeauftragte

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 11.07.2022) Die NZZ berichtete am 9. Juli 2022 über die neue Anti-Diskriminierungsbeauftragte Ferda Ataman.

Weiterlesen →

(Deutsch) Deutschland: FAZ zu Koran und Transgender-Personen

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 04.07.2022) Am 2. Juli 2022 veröffentlichte die Frankfurter Allgemeine Zeitung einen Artikel von Saba-Nur Cheema und Meron Mendel über die Sicht des Korans zu den Geschlechtern mit dem Titel „Muslimisch-jüdische Kolumne: Der Koran kennt viele Geschlechter“.

Weiterlesen →

(Deutsch) Muslimisches Advocacy Network geht rechtlich gegen Twitter vor

(Deutsch) Der australische Broadcaster „Special Broadcasting Service“ (SBS) berichtete am 23. Juni 2022 über den Vorwurf islamophober Inhalte auf Twitter.

Weiterlesen →

(Deutsch) Islamisches Internetportal analysiert Koalitionsvertrag in NRW

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 29.06.2022) Das Internetportal „Islamiq“ berichtete über den Koalitionsvertrag in NRW von CDU und Bündnis 90/Die Grünen.

Weiterlesen →

(Deutsch) Türkei: Journalistin kritisiert fortdauernde Christenverfolgung

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 14.06.2022) Der türkische Journalist und Politikwissenschaftler Uzay Bulut thematisierte am 14. Juni 2022 auf der Website der Assyrian International News Agency (AINA) die erneute Bedrängung und Verfolgung von Christen in der Türkei.

Weiterlesen →

(Deutsch) Iran: Bericht des UN-Generalsekretärs zu Todesstrafe in Iran

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 23.06.2022) „World Israel News“ berichtete am 22. Juni 2022 über die vermehrte Vollstreckung von Todesurteilen in Iran.

Weiterlesen →