Schlagwort-Archive: Medien

Algerien: Staatliche Kontrollbehörde für Radio und TV warnt vor Fundamentalismus

(Institut für Islamfragen, dk, 3.12.2016) Laut einer Nachricht vom 29. November 2016 in der algerischen Tageszeitung Echourouk el-Youmi, die in privatem Besitz ist, hat die staatliche Kontrollbehörde für Radio und Fernsehen alle Radio- und Fernsehsender in Hinblick auf die Inhalte der lokal produzierten und importierten Programme gewarnt.

Medien stellen sich häufig hinter Proteste von Muslimen und wiederholen Vorwurf der Islamphobie

(Institut für Islamfragen, dk, 24.10.2016) Ein Gastartikel des italienischen Journalisten Guilio Meotti beim Gatestone Institute (New York City/USA) vom 23. Oktober 2016 thematisiert den eklatanten Unterschied, den nach Auffassung des Autors viele Medien machen, wenn sie auf Proteste von Muslimen und auf Proteste von Christen eingehen.

Ägypten: Sind christliche Gottesdienste „Verbrechen“?

(Institut für Islamfragen, dk, 21.08.2016) Ein Bericht von Ali Waked von der Assyrian International News Agency [AINA] am 31. Juli 2016 zitiert ägyptische Christen, die sich zunehmend als Bürger zweiter Klasse empfinden würden.

Häufige Berichte über grausame Hinrichtungsmethoden der Terrororganisation IS in arabischen Medien

(Institut für Islamfragen, dh, 31.08.2015) Im Fastenmonat Ramadan wurden grausame Handlungen des IS per Film aufgezeichnet. Unter der Fahne des Islamischen Kalifenstaates wird die Weltgemeinschaft Zeuge davon, was einige Angehörige des Islam für den IS zu tun bereit sind, dem sie sich verschrieben haben. IS im Irak zeigt Videoaufnahmen, die bisher beispiellos in ihrer Brutalität sind.

Fatwa zu der Frage, ob man Raubkopien besitzen darf

(Institut für Islamfragen, dh, 30.07.2015) Frage: „Wie beurteilen Sie das Kaufen oder kostenlose Herunterladen von Programmen aus dem Internet? Dies betrifft: 1. kopierte Computerprogramme, die mit einem Code oder Passwort oder mit dem Satz ‚urheberrechtlich geschützt‘ versehen sind; 2. Computerspiele; 3. arabische, ausländische Filme und Kinderfilme (mit Inhalten, die nicht gegen die Lehren des Islam verstoßen); Alles [alle Medien], was oben genannt wurde, ist lediglich für den persönlichen Gebrauch gedacht.