Schlagwort-Archive: Radikalisierung

Jüdische Delegation aus den USA besucht Vereinigte Arabische Emirate

(Institut für Islamfragen, dk, 18.02.2018) World Israel News berichtete am 16. Februar 2018 über einen zweitägigen Besuch einer großen Delegation von amerikanischen Juden in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie sei von Stephen Greenberg, dem Vorsitzenden der Konferenz der Präsidenten großer Jüdischer Organisationen in den USA, und von Malcolm Hoenlein, dem Geschäftsführenden stellvertretenden Präsidenten, angeführt worden.

Tunesischer Experte für Radikalismus bescheinigt IS den Verlust medialer Macht

(Institut für Islamfragen, dh, 31.10.2017) Der arabische Fernsehsender „Al An“ interviewte im September 2017 den tunesischen Experten für radikale Bewegungen, Dr. Ulai al-Alyani, bezüglich der letzten, angeblich vom „Kalifen“ des IS, Abu Bakr al-Baghdadi, stammenden Rede. Einige Aussagen von Dr. al-Alyani:

Belgien: Radikalisierung beginnt manchmal schon im Kindergartenalter

(Institut für Islamfragen, dk, 23.08.2017) „The Brussels Times“ meldete am 21. August 2017, dass Schüler einer belgischen Schule in Renaix (Ostflandern) bis hinunter zum Kindergartenalter Anzeichen für Radikalisierungen gezeigt hätten. Das Clarion Project (Washington DC) berichtete am 22.08.2017 ebenfalls darüber.

Österreich: Dschihadisten besitzen vertiefte Kenntnisse der islamischen Theologie

(Institut für Islamfragen, dk, 19.08.2017) Laut Barnabas Fund (England) und einer Nachricht von ‚Die Welt‘ belegt eine 310 Seiten umfassende akademische Studie des österreichisch-muslimischen Professors Ednan Aslan, dass terroristische Anschläge von Dschihadisten entgegen der regelmäßigen Behauptungen von vielen Medien und Politikern eindeutig auf der Lehre des Islam basieren würden und dass Dschihadisten durchaus vertiefte Kenntnisse der islamischen Theologie hätten.

Lehre des Islam spielt wichtige Rolle bei Radikalisierung junger Muslime in Europa

(Institut für Islamfragen, dk, 04.08.2017) Laut Bericht der Radio Vatikan News vom 3. August 2017 belegt eine Studie des islamischen Theologen Ednan Aslan von der Universität Wien, dass bei der Radikalisierung junger Muslime in Europa entgegen mancher anderslautenden Berichte die islamische Lehre eine große Rolle spielt.