Tag Archives: Radikalisierung

(Deutsch) Indonesien: Beschreibt das Bild des moderaten Islams noch die Wirklichkeit?

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 30.07.2018) Die indonesische Tageszeitung „The Jakarta Post“ veröffentlichte am 11. Juli 2018 einen Artikel über das Doppelleben indonesischer Atheisten, weil sie eine Gefängnisstrafe oder sogar noch Schlimmeres befürchten müssten – äußerlich fromme Muslime, innerlich ungläubig. Das sei oft die einzige Wahl für Atheisten in dem größten islamisch geprägten Land der Welt.

(Deutsch) Indonesien: Chef der Vereinigten Indonesischen Streitkräfte sagt Indonesien „dunkle Zeiten“ voraus

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, 04.07.2018) Grund ist die zunehmende Radikalisierung und die Existenz von terroristischen Schläferzellen in allen 27 Provinzen (mit Ausnahme von Papua)

(Deutsch) Niederlande: Ehemaliges Mitglied der Hofstadgruppe distanziert sich von radikalem Islamverständnis und Antisemitismus

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 16.06.2018) Die israelische Tageszeitung Times of Israel berichtete am 15. Juni 2018, dass ein ehemaliger holländischer Dschihadist, Jason Walters, auch ehemaliges Mitglied der Terrorgruppe Hofstad, die 2004 den holländischen Filmemacher Theo van Gogh ermordet hatte, sich in seinem ersten Interview bei Juden entschuldigt habe.

(Deutsch) Jüdische Delegation aus den USA besucht Vereinigte Arabische Emirate

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dk, 18.02.2018) World Israel News berichtete am 16. Februar 2018 über einen zweitägigen Besuch einer großen Delegation von amerikanischen Juden in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sie sei von Stephen Greenberg, dem Vorsitzenden der Konferenz der Präsidenten großer Jüdischer Organisationen in den USA, und von Malcolm Hoenlein, dem Geschäftsführenden stellvertretenden Präsidenten, angeführt worden.

(Deutsch) Tunesischer Experte für Radikalismus bescheinigt IS den Verlust medialer Macht

(Deutsch) (Institut für Islamfragen, dh, 31.10.2017) Der arabische Fernsehsender „Al An“ interviewte im September 2017 den tunesischen Experten für radikale Bewegungen, Dr. Ulai al-Alyani, bezüglich der letzten, angeblich vom „Kalifen“ des IS, Abu Bakr al-Baghdadi, stammenden Rede. Einige Aussagen von Dr. al-Alyani: