Ägyptischer Djihadist ruft zur Zerstörung der Sphinx und der Pyramiden auf

Institut für Islamfragen

Weltkulturerbe soll vernichtet werden, weil darin Götzenverehrung gesehen wird

(Institut für Islamfragen, dh, 12.04.2013) Nachdem der führende Djihadist der ägyptischen salafistischen Djihad-Bewegung [arab. „ad-Dau’a as-Salafiya adj-Djihadiya“], Mardjan Salem adj-Djauhari, in ägyptischen Medien äußerte, er wolle die Sphinx von Gizeh und alle „Götzen Ägyptens“ vernichten, rief diese Ankündigung innerhalb und außerhalb Ägyptens zahlreiche Reaktionen für und gegen seine geplanten Aktionen hervor.

Das Fernsehinterview mit adj-Djauhari wurde schon im November 2012 bei dem ägyptischen Fernsehsender „Dream“ ausgestrahlt, in dem er sein Vorhaben geäußert hatte. Später wurde es vollständig oder teilweise von vielen Medien aufgegriffen. Einige Ausschnitte daraus:

Moderator:

„Dass Sie uns sagen, Sie hätten an der Zerstörung der Buddha-Statuen in Afghanistan mitgewirkt und wollten ebenfalls an der Zerstörung der Sphinx [von Gizeh/Ägypten] und den Pyramiden mitwirken, löst bei vielen Menschen Ängste vor dieser strengen Auslegungen [des Islam] aus. Warum begegnen Sie der Zivilisation auf diese Art und Weise?“

Adj-Djauhari:

„Wovor haben die Menschen Angst?”

Ägyptische Journalist Nabil Sharaf ad-Din:

„Dies ist ein Erbe der Menschheit. Es gehört nicht nur Ihnen. Es gehört der ganzen Menschheit.“

Adj-Djauhari:

„Was macht Ihnen Angst bei der Zerstörung dieser Götzen? Beten Sie diese Götzen an?“ [Götzenverehrung gilt im Islam als größte Sünde schlechthin und als Abfall vom Islam.]

Sharaf ad-Din:

„Es handelt sich um ein edles Erbe der Menschheit.“

Adj-Djauhari:

„Dies [Vorhaben] beruht weder auf meinem Rechtsgutachten (arab. Fatwa), noch auf meiner eigenen Aussage, sondern … was hat Allahs Prophet (Muhammad) -–Allahs Segen und Heil seien auf ihm – mit den Götzen Mekkas getan, als er Mekka erobert hat?”

Sharaf ad-Din:

„Sie [die damaligen Götzen von Mekka] wurden angebetet. Bete ich heute zu Tutanchamun?“

Adj-Djauhari:

„… jawohl! Es gibt Leute, die sie [die Statuen Ägyptens] anbeten, und Sie wissen das genau … innerhalb und außerhalb Ägyptens.“

Moderator:

„Wäre es möglich, dass Sie plötzlich gegen die Sphinx und die Pyramiden genau so vorgehen [dh., sie vernichten], wie Sie mit den Buddha-Statuen (in Afghanistan) umgegangen sind?“

Adj-Djauhari:

„Erstens, dies alles ist eine Frage des Könnens und der Macht … in unserem [islamischen] Gesetz [arab. Sharia] heißt es: Jeder Götze oder jede Statue, unabhängig davon, ob diese angebetet wird oder nicht, muss vernichtet werden … Jede Statue, die angebetet wird, wurde oder werden könnte, müssen wir vernichten. Dies müssen wir oder andere vollenden.“

Quelle: www.youtube.com/watch?v=oH9Kf2BErZU