Was bedeutet die [im Salafismus häufig benutzte] Formulierung: „Loyalität und Lossagung“ (arab. al-Wala’ wa-l-Bara’)?

Institut für Islamfragen

Rechtsgutachter: Abdul-Aziz b. Abdullah bin Baz [Bin Baz war ein einflussreicher islamischer Gelehrter, Richter, stellvertretender Direktor der Islamischen Universität von Medina und bis zu seinem Tod 1999 Großmufti Saudi-Arabiens. Er war Minister für Religiöse Studien, Vorsitzender des Ständigen Komitees für Rechtsfragen und trat für eine grundlegende Islamisierung der saudischen Gesellschaft ein. Er war Vorsitzender des Gründungsvorstands der Islamischen Weltliga und Vorsitzender des Zentrums für Fiqh (islamische Rechtswissenschaft). 1982 wurde ihm der King-Faisal-Preis für seine Dienste für den Islam verliehen. Bis heute gilt er in den meisten islamisch geprägten Ländern als einer der prominentesten Rechtsgelehrten unserer Zeit. Seine Verlautbarungen haben nach wie vor großen Einfluss, vor allem unter sunnitischen Muslimen.]

(Institut für Islamfragen, dh, 4.2.2017)

Al-Wala’ wa-l-Bara’ bedeutet, die Gläubigen zu mögen und ihnen gegenüber loyal zu sein und die Ungläubigen zu hassen und ihnen gegenüber feindlich gesinnt zu sein, sich von ihnen und ihrer Religion loszusagen [oder Abstand zu nehmen]. Dies beinhaltet Allahs – er sei erhoben – Aussage:

„Ihr habt bereits ein vortreffliches Beispiel an Abraham und denen mit ihm, als sie zu ihrem Volk sagten: ‚Wir haben nichts mit euch noch mit dem zu schaffen, was ihr statt Allah anbetet. Wir verwerfen euch. Und zwischen uns und euch ist offenbar für immer Feindschaft und Haß entstanden, (solange,) bis ihr an Allah glaubt und an Ihn allein!‘“ (Sure 60,4).

Diese [Ungläubigen] zu hassen und ihnen gegenüber feindlich eingestellt zu sein, bedeutet jedoch nicht, diese [Ungläubigen] auf eine ungerechte Art zu behandeln oder sie anzugreifen, falls sie gegen euch nicht kämpfen; sondern dieser Koranvers bedeutet, diese [Ungläubigen] im Herzen zu hassen und ihnen gegenüber im Herzen Feindschaft zu hegen.

Quelle: https://www.binbaz.org.sa/fatawa/1757