Schlagwort-Archive: Scharia

Indonesien: Christ für das Verkaufen von Alkohol öffentlich ausgepeitscht

(Institut für Islamfragen, dk, 20.01.2018) Die israelische Tageszeitung Times of Israel berichtete am 20. Januar 2018 über das Auspeitschen eines Christen mit einem Rotangrohr (einem spanischen Rohr) am 19. Januar 2018 in der indonesischen Provinz Aceh wegen des illegalen Verkaufs von Alkohol.

Darf ein anderes Gesetz außer Allahs Gesetz (arab. Shari’a) eingehalten werden?

Frage: „Werden Machthaber, die nach einem  Gesetz regieren, das sich von Allahs Gesetz (arab. Shari’a) unterscheidet, als Ungläubige betrachtet? Falls wir sie als Muslime betrachten, wie würden wir dann Allahs Aussage verstehen: ‚Wer sein Leben (und seine Urteile) nicht nach der Offenbarung Allahs und nach dem, was er herabsandte, richtet, der gehört zu den Ungläubigen.‘ (Sure 5,44)?“

Griechenland: Griechisches Parlament schränkt Zuständigkeit islamischer Gerichtshöfe ein

(Institut für Islamfragen, dk, 10.01.2018) Die Washington Post berichtete am 9. Januar 2018 über eine Gesetzesänderung durch das griechische Parlament vom 9. Januar 2018. Das griechische Parlament habe den Einfluss und die Zuständigkeiten der Islamischen Gerichtshöfe für die etwa 100.000 griechischen Muslime in der Grenzregion zur Türkei eingeschränkt und damit Verfahrensregeln abgeschafft, die dort in der Grenzregion seit über 90 Jahren gegolten hätten.

Scharia in Europa wichtiger als nationale Gesetze?

(Institut für Islamfragen, dk, 07.12.2017) Das Gatestone Institute (New York City) berichtete am 6. Dezember 2017 über Ergebnisse einer Studie des Institut Montaigne in Paris, die das Institut im Sommer 2017 unter Muslimen durchgeführt hatte. Laut der Studie würden 29% der Muslime die Scharia für wichtiger halten als das französische Gesetz.