Hinrichtung von 47 saudischen Staatsbürgern in Saudi-Arabien

Institut für Islamfragen

Besonders die Exekution des prominenten schiitischen Gelehrten al-Nimr löst erbitterte Proteste aus

(Institut für Islamfragen, dh, 5.1.2016) Gegen die Hinrichtung von 47 saudischen Staatsbürgern am 01.01.2016 in Saudi-Arabien aufgrund des Verwurfs des Terrorismus protestierten zahlreiche Schiiten. Vor allem verursachte die Hinrichtung des schiitischen Gelehrten, Nimr Bakr an-Nimr große Wut unter Schiiten in mehreren Ländern, auch in Saudi-Arabien selbst. Saudi-Arabien ist Schauplatz des seit vielen Jahren dort teilweise gewaltsam ausgetragenen sunnitisch-schiitischen Konflikts. Seit der Hinrichtung nehmen im Internet zustimmende wie ablehnende Beiträge rasch zu. In dem folgenden Video sind Verlautbarungen des hingerichteten al-Nimr gegenüber dem saudisch-sunnitschen Königshaus enthalten, die zu seiner Exekution geführt haben sollen.

„Mit unserem Willen, unserem Glauben und unserer Standhaftigkeit wird eure ganze Macht besiegt. Mit unserem Willen leisten wir Widerstand gegen eure Ungerechtigkeit und Willkür. Wir werden keine Kompromisse machen. Das Äußerste, was ihr tun könnt, ist, uns zu töten. Sei uns herzlich willkommen, Märtyrertod um Allahs Willen. Das menschliche Leben endet nicht mit dem Tod. Das wahre Leben fängt mit dem Tod an. Entweder leben wir auf dieser Erde frei oder wir sterben auf ihr als treue Gläubige. Wir haben keine andere Option. Können die Soldaten von Nayef [gemeint ist der saudische Prinz Nayef bin Abdul-Aziz al-Saud] ihn vor dem Todesengel schützen? Was ist mit seinem Geheimdienst? Was ist mit seinen Offizieren? Können sie ihn vor dem Todesengel schützen? Lasst ihn von den Würmern aufgefressen werden. Lasst ihn die Qualen der Hölle im Grab erleiden [nach islamischer Auffassung beginnen die Höllenqualen bereits im Grab). [An den saudischen Prinzen gerichtet:] Du bist ein König. Nun, warum bleibst du ein König? Warum wirst Du nicht in Rente geschickt? Lasst den Todesengel seine Seele ernten. Nayef wird nicht in Rente geschickt, sondern der Todesengel kommt und reißt seine Seele heraus und befreit uns von ihm. Imam Hussain [der Enkel Muhammads] sagte: ‚Niemand, der Blut vergießt, geht ins Paradies ein‘. D. h. er betritt das Paradies nicht. [Man sagt:] ‚Sprich nicht von Nayef, sprich nicht von seinem Tod. [Als Antwort auf solche Stimmen sage ich:] Bist du dumm oder ein Idiot? Liest du den Koran nicht‘? … Warum freust du dich nicht darauf? Dürfen wir uns über den Tod desjenigen nicht freuen, der unsere Kinder getötet hat? Dürfen wir uns über den Tod desjenigen nicht freuen, der unsere Kinder ins Gefängnis gesteckt hat? Dürfen wir uns über den Tod desjenigen nicht freuen, der uns in Angst und Panik hat leben lassen hat? Allah sei Dank dafür. Allah möge sie [die saudischen Machthaber] alle, einen nach dem anderen töten, diese Al-Saud, Al-Khalifa und wie sie alle heißen. Nayef hat gesagt: ‘Die Erde [die Macht] wird vererbt unter den Nachkommen von ibn-Aziz [dem saudischen König], solange, bis Allah die Erde und ihre Bewohner von dort fortnimmt [d.h., bis zum Jüngsten Tag]. Lasst ihn die Erde vom Grab aus regieren. Es ist ein dummes, tyrannisches Regime. Was tut das Haus al-Saud, warum töten sie unsere Leute in Bahrain? Falls sie etwas Gutes tun möchten, sollen sie Palästina von den Zionisten befreien …“

Während die Hinrichtung der übrigen 46 zum Tod verurteilten Personen in Gefängnissen stattgefunden haben soll, wurde Scheich Nima in der Öffentlichkeit mit dem Schwert enthauptet.

Quelle: www.youtube.com/watch?v=kTV6KrhqowA