Wurden Veränderungen am Koran vorgenommen?

Institut für Islamfragen

Schiitischer Gelehrter vertritt diese Auffassung

[Vom ersten islamischen Jahrhundert an haben Schiiten die These vertreten, dass Sunniten den ursprünglichen Korantext verändert haben, in dem Schiiten aus der Familie Muhammads die Herrschaft über die islamische Gemeinschaft übertragen worden war.]

(Institut für Islamfragen, dh, 30.10.2013) Der schiitische Gelehrte Murtada al-Kaswini äußerte sich in einer Predigt zur mutmaßlichen Abänderung des Korans in Sure 3,33:

„Der [nach al-Kaswinis Auffassung ursprüngliche] Koranvers besagt: ‘Wahrlich, Allah erwählte Adam und Noah und das Haus Abraham und das Haus Imran und das Haus Muhammad vor allen Welten’ (Sure 3, 33). Imam Dschafar as-Sadiq sagt, dass der Koranvers in dieser Form herabgesandt wurde. Aber sie [die ersten Nachfolger Muhammads, die den heutigen Korantext sammelten], haben ihn [den Ausdruck: ‚das Haus Muhammad‘, also die Familie Muhammads] entfernt. Nun brauche ich dies nicht zu kommentieren. Ich teile Euch einfach diese Worte mit. Wenn ich diese [Veränderung] kommentieren würde, gäbe es viel zu sagen. Der Ausdruck ‚das Haus Muhammad‘ war ein Bestandteil dieses Koranverses. Aber diejenigen, die nach Muhammad die Macht übernommen haben [die ersten drei sunnitischen Nachfolger Muhammads], die angeblich den Korantext sammeln wollten, waren selbstverständlich gegen das Haus Muhammads eingestellt. Es lag nicht in ihrem Interesse, diesen Ausdruck im Korantext zu belassen. Deshalb geschah, was geschehen ist“ [und Schiiten über Jahrhunderte zur verfolgten Minderheit wurden].

Quelle: www.youtube.com/watch