Islamische Patrouillen drängen in London auf die Beachtung der Scharia

Institut für Islamfragen

Soll mitten in London ein islamisches Territorium deklariert werden?

(Institut für Islamfragen, dh, 18.02.2013) Nachdem eine islamistische Gruppe mehrere Videos, vor allem bei Youtube.com, über ihre Aktivitäten in London/Großbritannien veröffentlicht hatte, berichteten mehrere englische und internationale Medien darüber. Diese Gruppe maskierter Männer agiert seit einigen Wochen nachts in London, um nach eigenem Verlauten dort das Schariarecht durchzusetzen.

So berichtete z. B. die englische Zeitschrift „www.dailymail.co.uk“ am 17.01.2013 über eines der Videos dieser Gruppe mit dem Titel „The Truth Abouth Saturday Night“: So sollen die maskierten Menschen auf der Straße angesprochen und sie beschuldigt haben, ein unreines Leben zu führen. Die Aufnahmen eines verunglückten Radfahrers kommentierten sie so, dass der Grund seines Unfalls Alkoholkonsum gewesen sei. Der Film ist als eine Einladung zum Islam aufbereitet. Die Aufnahmen zeigen auch, wie die Maskierten das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit verbieten und Frauen mit luftiger Kleidung zum Verlassen dieses [von ihnen reklamierten] „muslimischen Gebietes“ auffordern. Andere Aufnahmen zeigen, wie die Gruppe Plakate [mit Werbung für Unterwäsche für Frauen] verbrennt, weil sie “böse und ekelerregend” seien.

Sowohl der vollständige Artikel darüber als auch einige von diesen Videos sind unter dem folgenden Link aufzurufen:

Quelle: www.dailymail.co.uk/news/article-2263905/Muslim-patrol-Hooded-vigilantes-walking-streets-London-telling-women-cover-taking-alcohol-hands-revellers-behave-Islamic-way.html