Ägypten: Kritische Fernsehsendung des Fernsehsenders „Faraeen Channel“ zum letzten Rechtsgutachten von Dr. Yusuf al-Qaradawi

Institut für Islamfragen

Al-Qaradawi wird des Verrats an Muslimen bezichtigt

[al-Qaradawi ist der derzeit wohl einflussreichste sunnitische Theologe. Er steht der Muslimbruderschaft nahe, wurde 1926 in Ägypten geboren und lebte in den vergangenen 50 Jahren im qatarischen Exil. Zu Beginn der arabischen Revolutionen hatte er in Ägypten zum Sturz Mubaraks aufgerufen. Die erneute Machtübernahme des Militärs nach der Absetzung Mursis beurteilte al-Qaradawi dagegen als unrechtmäßig. Der folgende Text ist Ausdruck der Wut gegen einen der bedeutendsten Protagonisten der Muslimbruderschaft.]

(Institut für Islamfragen, dh, 02.11.2013)

„Al-Qaradawi, der Rechtsgutachter der NATO, der seine ganze Glaubwürdigkeit unter den Ägyptern und Arabern verloren hat! Dieser Verräter al-Qaradawi, der den Islam und die Arabische Nation verraten hat. Der al-Qaradawi, der sich äußert und spricht: ‘Wir sind gegen den Putsch [des Militärs gegen die Muslimbruderschaft]. Welchen Putsch? Dies ist ein Putsch gegen Ihre Pläne und die Pläner der Verräter des Islam und der Heimat! Al-Qaradawi, der auf den Rabi’a al-Adawiya-Platz ging und zu den Anhängern Mursis und den anderen, die sich dort versammelten, sagte, er werde die Intervention des Auslands verlangen. Er appellierte dabei an die internationale Weltgemeinschaft, an Amerika und Europa, um Ägypten davor zu retten, zu einem Land des Bürgerkrieges zu werden. Er meinte, al-Sissi [der ägyptische Generaloberst] werde Ägypten in einen Bürgerkrieg verwickeln.

Al-Qaradawi, dieser Verräter der Heimat! Ich appelliere an Dr. Khaled Sulaiman und die Front der Nationalen Rechtsanwälte zur Rettung Ägyptens eine Anzeige wegen Hetzpropaganda und Aufrufe zur Unruhestiftung gegen al-Qaradawi zu stellen. Dieses [Verhalten] ist nach mehreren Paragraphen strafbar, z.B. Paragraph 77. Die Strafe dafür ist die Hinrichtung, denn er hetzt zu Unruhen auf.

Scheich al-Qaradawi verlangt, [für die erneute Machtübernahme] die Armee und die Polizei zur Rechenschaft zu ziehen. Aber Scheich al-Qaradawi hat sich allen Muslimen und der ganzen Arabischen Nation gegenüber schuldig gemacht. Schon vor der Revolution vom 25. Januar erließ er Rechtsgutachten mit dem Ziel, die Völker dazu anzustacheln, gegen ihre Machthaber aufzustehen. Jetzt steht er auf der Seite seiner amerikanischen Herren, die ihn mit Dollar und Euro bezahlen. Wenn solche Menschen sprechen, sprechen sie im Namen des Dollars und nicht im Namen der Religion oder im Namen der Heimat. Solche Gestalten müssen aus unserem Leben verschwinden und sich auflösen.

Scheich al-Qaradawi, der die [Militärs und Polizei] zur Rechenschaft zu ziehen verlangt: Sieht er nicht die Waffen [in den Händen von islamistischen Aktivisten] auf dem Rabi’a al-Adawiya Platz?

Wen verlangt er zu Rechenschaft zu ziehen? Diejenigen, die Unruhen stiften? Hat er nicht gehört von denjenigen, die Militär- und Polizeiuniformen tragen, um Unruhe zwischen der Armee und dem Volk zu stiften?

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass al-Qaradawi einer der Sklaven der Machthaber von Qatar ist und des Plans Qatars, die arabische Nation zu unterwerfen. All das wird finanziert von Qatar seit der Revolution vom 25. Januar. Qatar unterstützt und finanziert die Zerstörung der arabischen Nation, den sogenannten ‚Arabischen Frühling‘.“

Quelle: www.youtube.com/watch?v=X2eHf-4oYvc