Rechtsgutachten zu Fragen der Polygamie

Institut für Islamfragen

Von dem Rechtsgutachtergremium Ägyptens

Rechtsgutachten-Nr.: 19556, erschienen am 14.07.2004

(Institut für Islamfragen, dh, 23.02.2009)

Frage:

„Warum erlaubt Allah einem Mann mehr als eine Frau zu heiraten, während er einer Frau nur einen Mann erlaubt?“

Antwort:

„… [eine] ähnliche Frage wurde bezüglich des Paradieses gestellt: Warum hat der Mann dort viele Jungfrauen, während die Frau nur einen Mann haben darf? Obwohl man glaubt, dass das Gesetz im jenseitigen Leben anders als im diesseitigen Leben ist, ist es gewiss, dass der Zweck der Belohnung im Paradies darin besteht, den Rechtschaffenen alles zu geben, was sie begehren, vor allem, was sie im diesseitigen Leben nicht bekommen haben. Der Genuss [den die Einwohner des Paradieses bekommen] wird von Allah nach dessen Willen gestaltet. Während Allah die Jungfrauen als Genuss für die Männer gibt, schafft er für Frauen etwas anderes [als Geschlechtsverkehr] zum Genuss, weil die Aufgabe der Frau im diesseitigen Leben die Schwangerschaft ist, was im Paradies nicht nötig ist. Allah wird der Frau im Paradies so viel Zufriedenheit geben, dass sie nicht eifersüchtig auf die Jungfrauen ihres Ehemannes wird.

Selbst die Jungfrauen sind so von Allah geschaffen, dass sie keinen anderen Mann [einen anderen als ihren einzigen, gemeinsamen Ehemann] begehren: ‚Und bei ihnen werden [Keusche] sein, die züchtig blicken, Gefährtinnen gleichen Alters‘ (Sure 38,52).“

Quelle: www.aleman.com/Ask/ask3.asp?id=19556&hide1=2&Next=&select1=*&select2=*&rad1=&dbegin=&mbegin=&ybegin=&dend=&mend=&yend=&rad2=MOF&idser=&wordser=%C7%E1%CD%E6%D1