Fatwa zu der Frage, wie Koranverse bzw. eine ganze Sure von Allah aus dem Koran entfernt wurden

Institut für Islamfragen

Das Prinzip der Entfernung von Koranversen erfolt auf drei verschiedene Arten

Von dem ägyptischen, prominenten muslimischen Gelehrten, Rechtsgutachter und Verkündiger des Islam, Muhammad as-Sughbi

(Institut für Islamfragen, dh, 28.08.2009)

Frage:

„Wie kann es angehen, dass Verse aus dem Koran entfernt wurden?“

Antwort:

„Das Prinzip der Entfernung von Koranversen [arab. Naskh] erfolgt auf drei Arten:

1. Ein Koranvers samt seiner Rechtskraft wird [von Allah] aus dem Korantext entfernt. Z. B. heißt es in der authentischen Überlieferungssammlung [arab. Hadith Sahih] von Imam Ahmad: ‘Einer von den Weggefährten des Propheten Muhammads, bzw. einige Männer haben einen Koranvers [von Muhammad persönlich] auswendig gelernt. Dieser wollte den Vers während seines Nachtsgebets rezitieren. Jedoch vergaß er, bzw., vergaßen sie den Koranvers oder sogar die ganze Sure. Sie gingen zu Allahs Propheten, Muhammad, und erzählten es ihm. Allahs Prophet entfernte sich für eine Weile von ihnen. Schließlich kam er wieder zu ihnen zurück und sagte, dass diese ganze Koransure einen Tag zuvor von Allah entfernt worden sei.

2. Die zweite Art der Entfernung ist die Entfernung eines Koransverses aus dem Korantext. Seine Rechtskraft bleibt jedoch gültig, d. h., dass der Vers zwar heute nicht mehr im Korantext existiert, seine Rechtskraft aber gültig bleibt. Ein Beispiel: Der Koranvers zur Steinigung der verheirateten Männer oder Frauen, die Unzucht begehen. Also, wir [Muslime] haben eine Vorschrift zur Steinigungsstrafe. Dies wurde von Umar [dem zweiten Kalifen nach Muhammad] in der authentischen Überlieferungssammlung von al-Bukhari [arab. Sahih al-Bukhari] erwähnt.

3. Die dritte Art der Entfernung [von Texten] ist die Aufhebung der Rechtskraft eines Koranverses trotz der weiteren Existenz dieses Verses im Korantext.“

Quelle: www.youtube.com/watch?v=xOGPGyuzhBU&feature=related

Kommentar: Diese Frage zielt auf die unter muslimischen Korangelehrten unstrittige Auffassung ab, dass bestimmte Verse oder sogar ganz Suren(abschnitte) des ursprünglich geoffenbarten Korantextes heute nicht mehr im Koran enthalten sind.