Feindseligkeiten zwischen Schiiten und Sunniten nehmen zu

Institut für Islamfragen

Webseiten bieten Foren für gegenseitige Beschimpfungen

(Institut für Islamfragen, dh, 21.02.2007) Seit dem letzten Libanonkrieg und der Hinrichtung Saddam Husseins vermehren sich die Auseinandersetzungen zwischen Sunniten und Schiiten. Neulich wurden in einem muslimischen Forum neue sunnitisch-antischiitische Webseiten veröffentlicht. Hier zwei Beispiele.

Eine dieser Webseiten bezeichnet die schiitische Partei „Hisbollah“ als ihr Hauptangriffsziel. Sie hält diese Partei für „antiislamisch“, denn sie „kooperiert mit den Feinden des Islam“. Der letzte Libanonkrieg wird für eine Niederlage der Muslime gehalten, die durch das iranische Regime verursacht wurde. Dazu bietet sie Videoaufnahmen, die zeigen, wie der Führer der Hisbollah, Hassan Nasrallah, den Weggefährten Muhammads, Abu Sufyan, beschreibt:

„Abu Sufyan war sein ganzes Leben ein Verräter. Sein Hauptanliegen war die Frage, wie er den Islam zerstören könne.”

Eine andere Webseite hat das Ziel, „die Sunniten in Palästina zu verteidigen und die Wahrheit über die Schiiten zu entlarven“. Vor allem möchte sie die iranisch-schiitische Verbreitung in muslimischen Ländern stoppen. Schiiten werden als „Komplizen der Juden“ bezeichnet.

Quelle:

  • alsaha.fares.net/sahat?14@234.PluPcMd38Fo.0@.2cc1895a
  • www.moqawama.ws/ktob.htm
  • www.haqeeqa.com/index.aspx