Erstmalig wurde ein kaum bekanntes christlich-arabisches Lied veröffentlicht

Institut für Islamfragen

Der berühmte Musiker Al-Atrash hat seinem Lautenspiel eine christliche Botschaft unterlegt

(Institut für Islamfragen, dh, 19.06.2006) Das Lied trägt den Namen „Der Messias kam“. Es wurde von dem verstorbenen syrischen, in den arabischen Ländern sehr bekannten Sänger, Farid Al-Atrash, gesungen. Der prominente Sänger wurde dabei nur von seiner eigenen Laute (arab. ‘Ud) begleitet. Er ersetzte den Text eines seiner Lieder namens „Der Frühling“ (arab. ar-Rabi’) mit einem Text, der Jesus Christus als Retter und Opfer für die Menschheit preist. Der Islam lehnt diese Aussagen kategorisch ab.

Al-Atrash gilt nach wie vor in den arabischen Ländern als einer der bedeutendsten arabischen Musiker. Viele betrachten ihn als den besten Lautenspieler überhaupt.

Das oben genannte Lied wurde bislang von keinem arabischen Rundfunkzentrum gesendet und war nur in kleinen christlich Kreisen und in schlechter Tonqualität erhältlich. Unter der folgenden Internetadresse wurde es jedoch erstmalig in guter Tonqualität veröffentlicht.

Quelle: www.sout-al-haqe.com/pal/musical/taraneem.htm