Tag Archives: Kairoer Erklärung

Islamic Human Rights under scrutiny

The frequent human rights abuses which take place in nearly all countries of the Muslim world are often the result of corrupt or dictatorial regimes and not necessarily due to either Islam or these countries’ view of human rights. Less widely known, however, is that international associations in Muslim countries have formulated their own human rights declarations in opposition to the Universal Declaration of Human Rights adopted by the Plenary session of the United Nations in 1948.

Defection from Islam: A Disturbing Human Rights Dilemma

The discussion of human rights flares up when Muslims in an Islamic country convert to Christianity and are threatened with death, as happened a few years ago in Afghanistan and as happens from time to time in other Muslim countries. In the West we immediately regard this as an attack on human rights and a restriction of the freedom of religion, but, in fact, almost all of the Islamic countries signed the United Nations Universal Declaration of Human Rights of 1948, and they regard their actions as consistent with their understanding of human rights. Obviously we face a huge divergence of opinions on the nature of human rights and what it means to protect them, but what is the source of such fundamentally different ways of thinking?

(Deutsch) Pressemeldung zur Christenverfolgung in islamischen Ländern

(Deutsch) B O N N (30. Oktober 2006) – Entschiedeneren politischen Einsatz für Religionsfreiheit verfolgter Christen vor allem in den islamischen Ländern forderte jüngst der Theologe Thomas Schirrmacher von der Kommission für Religionsfreiheit der Weltweiten Evangelischen Allianz. Künftig sollten Menschenrechte auch für Christen so offensiv eingeklagt werden wie zum Beispiel für muslimische Kurden, Bosnier, Kosovaren oder Häftlinge in Guantanamo.

(Deutsch) Pressemeldung anlässlich einer Sonderveröffentlichung des Instiuts

(Deutsch) B O N N (26. Juni 2006) – Vor einer islamischen Relativierung der universalen Menschenrechte warnt Kirchenrat i. R. Albrecht Hauser vom Institut für Islamfragen. Hauser sieht das erst nach blutigen Religionskriegen erkämpfte und auf dem christlichen Gottes- und Menschenbild beruhende universale Menschenrechtsverständnis in Gefahr.

(Deutsch) Der Abfall vom Islam

(Deutsch) Wenn in einem islamischen Land Muslime zum Christentum konvertieren und mit der Todesstrafe bedroht werden – wie derzeit einige afghanische Konvertiten – flammt die Menschenrechtsdiskussion erneut öffentlich auf. Im Westen werden die Einschränkung der Religionsfreiheit und ein Verstoß gegen die Menschenrechte in den Vordergrund der Diskussion gerückt. Gleichzeitig aber haben fast alle islamischen Länder Menschenrechtsrerklärungen unterzeichnet, wie zum Beispiel die „Allgemeine Menschenrechtserklärung“ der Vereinten Nationen aus dem Jahr 19481Worauf sind die divergierenden Auffassungen zurückzuführen?