Schlagwort-Archive: Bombe

Bahrain: 60 Personen zu teils hohen Strafen verurteilt – zwei Todesurteile

(Institut für Islamfragen, dh, 31.01.2018) Laut der arabischen Online-Publikation „alhayat.com“ wurden am 31. Januar 2018 insgesamt 60 Inhaftierte in Bahrain vom obersten bahrainischen Gerichtshof zu unterschiedlichen Strafen verurteilt.

IS betrieb Trainings-Camp unter der Erde

(Institut für Islamfragen, dh, 24.09.2017) Der arabische Fernsehsender Al-Aan veröffentlichte am 3. April 2017 einen exklusiven Bericht über ein bislang geheim gehaltenes Trainings-Camp der Terrororganisation IS. Außerordentlich dabei ist, dass dieses ganze Trainings-Camp unter der Erdoberfläche eingerichtet ist und umfassend eingerichtet war. Details dazu wurden im folgenden Bericht genannt:

Kampf um Mosul: IS-Kämpferinnen verüben Selbstmordattentate

(Institut für Islamfragen, dh, 24.07.2017) Bei der Befreiung der irakischen Stadt Mosul von der Terrororganisation IS setzte diese Organisation neue Angriffsmethoden gegen die irakischen Streitkräfte ein. Eine davon waren Selbstmordattentate, die von weiblichen Mitgliedern dieser Organisation verübt wurden, wobei sich die Selbstmordattentäterinnen als Mütter kleiner Kinder tarnten.

Belgien: Geplante Anschläge auf Weihnachtsmärkte vereitelt

(Institut für Islamfragen, dk, 19.12.2016) Laut einem Artikel des Clarion Project vom 19. Dezember 2016 sind in Belgien zehn Teenager verhaftet worden, denen die Planung terroristischer Attacken auf Weihnachtsmärkten zur Last gelegt wird.

Syrien: Drei assyrische Restaurants niedergebombt

(Institut für Islamfragen, dk, 01.02.2016) Laut einer Nachricht der Assyrian International News Agency vom 31.12.2015 seien in Qamishli, Nordost-Syrien, im Grenzgebiet zu der Türkei und dem Irak drei assyrische Restaurants mit Bomben attackiert worden: Das Miami Restaurant und das Gabriel Restaurant, beide im Besitz von assyrischen Christen, sind in einer assyrischen Nachbarschaft im Zentrum der Stadt gelegen.